Gesetz der Verantwortung Kindern gegenüber


Ich bitte Metatron um ein unpersönliches, detailreiches Canneling über das Gesetz der Verantwortung Kindern gegenüber.

 

Du hast eine sehr wichtige Frage gestellt, für manche Menschen (jene welche mit euren Energien schon Schwierigkeiten hatten) vielleicht die wichtigste.

In dieser neuen Zeit ist es wichtig zu wissen um die Energien der „neuen Kinder“ oder „Strahlenkinder“ oder „besonderen Kinder“ , wie ihr sie unter anderem nennt.

Andere nennen sie „Schreihals“, „Quacksalber“ oder „Zappelphillip“ weil sie nicht wissen wie sie mit euch umgehen können oder sollen. Denn die alten Muster der Bestrafung, der Einseitigkeit und des Missbrauchs von „Macht“ (welcher nie gerechtfertigt war)

funktionieren jetzt nicht mehr.

Falls sie angewendet werden und die Seele keinen Ausweg sieht, schafft sie sich einen, indem die Kinder  in fremde (z.B. TV- oder Computer-) Welten flüchten.

Es ist wichtig, was ihr an Kinder weitergebt. Es ist nicht gleichgültig, denn gemeionsam seid ihr Teil eines globalen Umwandlungsprozesses, welcher in den nächsten Jahren vonstatten geht und bereits begonnen hat. Bereitet euch vor auf höhere Schwingungen und Ebenen.

Was ihr sät werdet ihr und jene, die danach kommen, ernten. Das Gesetzt des Austausches und Ausgleiches kommt hier voll zum Tragen. Seid also aufmerksam mit eurem Saatgut. Wenn ihr Lügen und Gewalt und Ungeduld sät, werdet ihr es ernten. Wenn ihr Liebe, Geborgenheit, Geduld  und Zuwendung sät, werdet ihr das ernten. Entscheidet selbst. Für uns ist es gleichgültig.

Morgens ist der Tag noch neu wie ein unbeschriebenes Blatt.

 

Gewisse Dinge könnt ihr in die Seelen (und leider auch Körper) des Kindes einkerben (oder einbläuen) um es eurem Geschmack nach und euren (dazu schon veralteten) Ideologien gemäß zu verformen.

Das ist geschmacklos im Vergleich zu dem, was diese Kinder ohne Einkerbung würden. Ihr verlangsamt so bewusst ihre Entwicklung, denn sie werden in eine Rolle, ein Schema hineingezwängt, das für sie weder paßt, noch nützlich ist. Denkt an euere Kindheit, wie ihr euch dabei gefühlt habt. Wollt ihr das weitergeben? Ihr wisst über die alten Sorgen, Muster und Ängste der Elterngenerationen Bescheid. Eure Aufgabe wird es sein, diese loszulassen und aufzulösen, denn sie haben keinen Raum mehr in der neuen Zeit. Gebt sie nicht weiter an eure Kinder, sie können damit noch weniger anfangen als ihr früher.

 

Wie ist ein guter Umgang mit Kindern?

 

Sie leben lassen. Ihre Seele ist inkarniert, um Erfahrungen zu machen. Ihr könnt sie nicht auf Dauer davor beschützen  und abhalten durch Abschirmen und Einsperren. Genauso wenig wie es bei euch funktioniert hat funktioniert es bei ihnen, dass ihr ihre Freunde aussuchen wollt. Lasst ihnen viel Freiheit und bietet ihnen Geborgenheit wenn sie diese brauchen. Seid für sie da, ohne sie einzuengen. Das heißt auch, dass euer Ego anfangs (bei den meisten von euch) leiden wird.

Und das ist gut so (Entwicklung). Eure Kinder helfen euch,  dieses übergroße Ego zu überwinden und loszulassen.

Das Ego war es, das zu Machtmissbrauch geführt hat.

Das Ego war verantwortlich für Krieg und Konflikte. Lasst es also nicht den Umgang mit euren Kindern bestimmen, bitte.