Diese Dienste erweisen uns Kinder


Aus einem Channeling mit der Seele eines Kindes:

 

Solange ihr nicht lernt, euren Aggressionen den richtigen Platz einzuräumen – nämlich als Treibstoff für Entwicklung und manchmal Selbstbestätigung – werden Kinder als Diener der Familie sie übernehmen und ausdrücken, denn sie haben das Recht, zu schreien in eurer Gesellschaft, wo so vieles, was im Argen liegt, unter den Tisch gekehrt und darüber möglichst Stillschweigen bewahrt wird. Deswegen sind Kinder oft fassungslos, wenn sie euch diesen Dienst erweisen, wenn ihr sie dabei unterbrechen oder das sogar noch unterbinden wollt. Dann bleibt die Aggression in ihnen gespeichert und wird auf für die meisten Kinder anstrengendere Art und Weise transformiert oder über Weinen/Zerstörung rausgelassen, oder das Kind zieht sich total in sich zurück und wird teilnahmslos.

Auch Trösten ist dann nicht der beste Weg, Toben lassen noch eher. Und das als Warnung zu verstehen und der Aggression in euch den einzig richtigen Platz gemäß der göttlichen Ordnung zuzuweisen: „Treibstoff für Erkenntnis und Entwicklung gemäß meines Seelenplans und gemäß der göttlichen Ordnung“! Oder selbst ausleben im Sport …

Ihr glaubt, Kinder sind von euch abhängig und tragen nichts zu einem angenehmeren Leben bei als wenn sie brav und fröhlich sind. Dies ist ein fataler Irrtum, der dazu geführt hat, Kinder als kleine Idioten anzusehen.

Wir möchten hier mal einiges loswerden, was uns schon lange auf der Zunge liegt, was wir aber noch nicht sagen konnten:

Dienste, die ein Kind für Andere verrichtet: 

  • Ausgleichen von emotionalen und körperlichen Feldern (Heilung, Trost, Balance)
  • Ausdruck von ungelebten, unterdrückten und nicht anerkannten Emotionen und Zuständen (Schreien, Toben, Gemeinsein, alle ungeliebten Gefühle, die wir lieber gar nicht hätten)
  • Übernehmen von ungelösten Familien-/Ahnenthemen und –programmen, um zu versuchen, aufzulösen zum höchsten Wohl Aller – dem liegt ein Fluch zugrunde, der aufgelöst werden darf: kein spezieller, sondern DER Generationenfluch. Seine Wirksamkeit beruht nur darauf, dass keiner wusste, dass er nicht mehr aktuell, nicht mehr notwendig und nicht mehr passend ist.
  • Ausgleichen von Mangel in der Familie (z.B. Einspringen als Elternteil für ein jüngeres Geschwister oder Einspringen als Partner bei Trennungen oder wenn eine Beziehung katastrophal ist, Einspringen als Beschützer oder Mentor, sogar als Elternteil für die eigenen biologischen Eltern … -> kurzfristig okay, aber langfristig ungesund)
  • Anregen zum Umdenken, Hinterfragen, Authentisch werden, zur Weiterentwicklung = Entwicklungshelfer für Eltern und Familie/Bezugspersonen
  • Bedingungslose Liebe ohne Vorbehalte/Regeln

So, das musste mal gesagt werden. Verbreite es. Die Zeit ist reif, dass sich einiges verändern darf.

Erwachsene müssen sich selbst beobachten und wahrnehmen und an sich arbeiten, dann können künftige Generationen von Kindern aufhören, sich mit Althergebrachtem/Übernommenem/Ererbtem zu beschäftigen. Ihre Entwicklung würde schneller gehen, und das wird auch gebraucht, damit ihre besonderen Zugänge und Potentiale auch zum höchsten Wohl Aller genutzt/eingesetzt werden können.

Segen an alle, die dies lesen!

(Auch wenn ihr nichts verändert, lieben wir euch und würden euch Nachtisch geben! :-D)